Mit einem abwechlungsreichen Konzert ging die diesjaährige Saison zu Ende. Zu Beginn spielte ds Orchester weihnachtliche Filmelodien. Nach einer kurzen Begrüßung trug Rita Plum eifühlsam den Text „Der einsame Hans“ vor, der von Vereinsamung, von Gastfreundschaft und Respekt handelte. Daran schloss sich sehr schön das „Abendgebet“ aus der Oper „Hänsel und Gretel“ an, welches unsere Bläsergruppe hervorragend vortrug. Mit einem Medley aus dem Film „Polarexpress“ wurde es wieder sehr lebhaft. Im Zentrum stand das Märchen „Tuttifäntchen“ von Paul Hindemith, die verbindenen und auch erklärenden Texte hatte Rita Plum getextet und vorgetragen. Der langanhaltende Applaus zeigte, dass es auch den Zuhörern sehr gut gefallen hatte. Erst mit der Zugabe „White Christmas“ ging das Konzert zu Ende.